Das Düker SOLUTIONS Team stellt sich vor.

Im Dezember 2022 ging die Düker Solutions an den Start, um unsere Kunden noch besser rund ums Thema Wasserversorgung zu betreuen. Heute stellen wir Ihnen das Team vor. Darunter sind einige neue Gesichter, andere werden Sie bereits kennen. Hier stellen sie sich ganz persönlich vor. 

Marcus Karl

Marcus Karl, Geschäftsführer der Düker Solutions, ist ein echtes Düker Eigengewächs und freut sich auf die neuen Herausforderungen.

 

Ich bin Marcus Karl, 38 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder. Als Geschäftsführer der Düker Solutions verantworte ich seit dem 01.11.2022 den Bereich Procurement und Sales & Operations Planning.

Im Jahr 2002 startete ich mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann meine berufliche Laufbahn bei Düker. Durch meine mehrjährige Tätigkeit im Vertrieb für Formstücke & Armaturen habe ich sehr gute Produktkenntnisse erlangt. Anschließend habe ich meine Erfahrung im Einkauf aus- sowie eine neue Logistikabteilung aufgebaut. Seit 2018 verantworte ich die Bereiche Einkauf und Logistik.

Düker hat nicht nur innovative Produkte zu bieten, sondern bildet auch die eigenen Mitarbeitenden sehr gut aus. Dadurch ergeben sich für Eigengewächse vielversprechende Karrieremöglichkeiten. Die guten Mitarbeitenden sind die ideale Grundlage für Düker, um den Geschäftsbereich Flow Control & Drainage weiter auszubauen, um unseren Kunden als perfekter Lösungsanbieter im Bereich Wasser- und Abwasser zu begegnen. Ich freue mich auf neue Herausforderungen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem gesamten Düker-Team.

Cafer Filiz

Cafer Filiz, Managing Director Supply Chain, weiß, was die Lieferkette (noch) braucht.

 

Ich bin Cafer Filiz, Diplom Ingenieur (FH) Gießereitechnik, seit dem 01.10.2022 im Unternehmen und verantworte als Managing Director den Bereich Supply Chain bei Düker Solutions.

Bevor ich zu Düker Group gekommen bin, habe ich Erfahrungen im Bereich Projekt-, Qualitäts-, Lieferantenmanagement und Engineering in Gießereien erlangt und erfolgreich angewendet. Nach meiner Zeit bei Linde war ich zuletzt als Leiter der Gießerei bei Allweiler GmbH tätig.

In der kurzen Zeit, die ich bei Düker tätig bin, habe ich kompetente und motivierte Mitarbeitende und Kolleg*innen kennengelernt, die renommierte „Düker Produkte“ herstellen und vertreiben. Um unsere Kundenanforderungen bedarfsgerecht zu bedienen und auszubauen, ist eine Kombination von Produkten aus eigener Herstellung und strategisch zugekauften Produkten notwendig. Das ist die Aufgabe der Supply Chain.

Ich freue mich darauf, gemeinsam unsere Marktposition auszubauen, das Unternehmen besser kennenzulernen und mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

Florian Thurn

Kommt gebürtig aus Hammelburg und hat Sinn und Gespür für Zahlen und Vertieb.

 

Mein Name ist Florian Thurn, seit dem 01.03.2023 bin ich als Director Finance und Sales für die Düker Solutions GmbH tätig.

In Schweinfurt geboren, und im Umkreis Hammelburg aufgewachsen, kenne ich das Unternehmen Düker schon sehr lange.
Nach einer kaufmännischen Ausbildung absolvierte ich ein Bachelorstudium in Würzburg und anschließend ein Masterstudium in Bamberg. Dabei verfolgte ich immer die Schwerpunkte Finanzen und Controlling/Unternehmensführung, und konnte während dem Studium erste praktische Erfahrungen bei der Brose Fahrzeugteile SE & Co. KG  sammeln. 

Aus privaten Interessen verschlug es mich dann zurück in die Heimat. Bei der Uponor GmbH verantwortete ich anschließend das Werkscontrolling für zwei deutsche Standorte und übernahm führende Aufgaben im Logistik- und Investitionscontrolling auf europäischer Ebene. 

Im November 2021 startete ich als Group Controller bei Düker, wo ich direkt ein großes Spektrum an Aufgaben übernehmen durfte. Somit konnte ich bereits in vielen Tätigkeitsfeldern Erfahrung sammeln.

Seit März 2023 bietet sich mir bei Düker ein weiteres Tätigkeitsgebiet. Ich verantworte zusätzlich zu den Finanzen, auch den Vertrieb in der Düker Solutions GmbH. 

Ich freue mich auf die aktive Zusammenarbeit mit dem Team, und auf die weitere erfolgreiche Entwicklung der Düker Group! „Gemeinsam individuelle Ziele besser erreichen“ – begeistert mich, genauso wie die enge Zusammenarbeit mit Ihnen allen!
 

Jürgen Marschall

Jürgen Marschall, Head of Sales DACH, ist Vertriebler mit Herzblut und stolz auf sein starkes Team.

 

Jürgen Marschall, mein Name. Ich bin 51 Jahre jung, verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und l(i)ebe seit über 30 Jahren den Vertrieb. Gelernter Kaufmann – studierter Praktiker und mehr denn je mit Herzblut dabei.

Ich bin ein echter Dükerianer – ja Sie haben richtig gehört. Seit meiner Ausbildung hat mich die Fa. Düker begeistert und ich war durchgängig bis heute im Vertrieb beschäftigt. Vom Gebietsverkäufer zum Regionalverkaufsleiter hin zum Vertriebsleiter Drainage, Gesamtvertriebsleiter Deutschland und aktuell Head of Sales DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz).

Arbeiten tue ich schon lange nicht mehr, denn Konfuzius hat schon gesagt: „Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“

Was mir an Düker so gefällt? Aktuell die stetige Weiterentwicklung, die spannenden Aussichten, die vielen neuen Herausforderungen und die Menschen: das Verkaufsteam! Ein starkes Team gewinnt und wir sind ein verdammt starkes Team! Daher können Sie in der nächsten Zeit noch viel von uns erwarten – ich freue mich darauf!

Jürgen Mantel

Jürgen Mantel, Leitung technischer Vertrieb, kennt den Tiefbau in- und auswendig.

 

Mein Name ist Jürgen Mantel, ich bin seit April 2011 bei Düker beschäftigt.

Im November 2022 habe ich die Leitung des technischen Vertriebs bei der Düker Solutions GmbH übernommen.

Meine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel habe ich 1989 bei Max Sebold in Aschaffenburg begonnen. Danach war ich dort noch 7 ½ Jahre im Bereich Tiefbau tätig – im Innendienst wie auch im Außendienst.

1999 wechselte ich zur Firma Schmieding Heusenstamm, die bis 2011 die Armaturen von Düker vertrieben hat. Auch hier war ich hauptsächlich bei den Wasserversorgern in Hessen unterwegs.

Als Düker ab 2011 dann den Vertrieb seiner Armaturen selbst aufbaute, war ich von Anfang an mit dabei und betreute die Regionen Hessen, Teile von Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Unterfranken. Meine neue Tätigkeit finde ich hochinteressant, denn der Bedarf an Armaturen, die weit über dem Standard liegen, wird immer größer.