Düker GmbH
Menu
 

Unterflurhydrant 304 S

Ausführung

Verwendungsbereich

  • mit Spitzende
  • DN 80
  • Rohrdeckung 0,75 bis 1,50 m
  • innen und außen emailliert
  • für Trink- und Rohwasser
  • bis 16 bar
  • bis 60°C
  • für TYTON und Novo-Muffen

Der Unterflurhydrant vom Typ 304 S entspricht in allen Details den Anforderungen und Prüfungen der DIN EN 14339 sowie dem DVGW-Arbeitsblatt W331 und hat sich seit Jahren in der Trinkwasserversorgung zur Brandbekämpfung sowie als Notentnahmestelle bewährt.

Die wichtigsten Elemente

  • Einteiliges, komplett emailliertes Gehäuse
  • Gusseiserner Dichtkolben mit EPDM-Elastomer
  • Angegossene, durchemaillierte Entleerungsöffnung
  • Edelstahl-Stange
  • Messingführungsstück
  • Spindel / Verschlussmutter kpl.
  • Mündungsverschluss
  • Bajonettklaue mit Messingring und Guss-Schutzdeckel mit Nirokette
  • Gussschoner

Technische Eigenschaften

 

Das Gehäuse des 304 S ist einteilig und besteht aus rundum emailliertem duktilem Gusseisen. Der robuste Dichtkolben ist strömungstechnisch optimal geformt und ebenfalls aus duktilem Gusseisen mit einer allseitigen Ummantelung aus hochwertigem EPDM.

 

Die Düker Unterflurhydranten sind mit Druckwasserschutz ausgestattet. Das Druckwasser tritt beim Öffnen des Hydranten erst dann aus dem Hauptrohr in die Säule, wenn die Entleerungsöffnung der Säule verschlossen ist. Genauso wird beim Schließen die Entleerungsöffnung erst dann wieder geöffnet, wenn das Hauptventil sicher verschlossen ist. Dadurch wird das Austreten von Druckwasser aus der Entleerungsöffnung verhindert und das verbleibende Restwasser kann abfließen.

 

Der Unterflurhydrant 304 S verfügt über eine einfache Absperrung. Bei dieser Variante muss die Leitung drucklos sein, bevor Montagearbeiten vorgenommen werden.

 

Die Spindel ist durch die Verwendung von zwei O-Ringen wartungsfrei gelagert. Das gerollte Spindelgewinde garantiert eine hohe Verschleißfestigkeit. Eine Markierung am Hydrantenkopf (eine bis vier Nocken) gibt Auskunft uber die Rohrdeckung, so dass auch nach dem Erdeinbau jederzeit die Rohrdeckung ermittelt werden kann.

 

Die eingebaute Gestängesicherung sorgt für einen sicheren Ein- und Ausbau. Einbau und Betrieb erfolgen nach den Richtlinien des DVGW-Arbeitsblattes W 331.

 

Für technische Einzelheiten bieten wir Ihnen unseren ausführlichen Formstückkatalog zum Download.

Prospekte

Ausschreibungstexte

Technische Daten


+ + + Düker GmbH + + +