Düker GmbH
Menu
 

Vielfältiger Einsatz duktiler Rohrleitungsteile

Duktile Rohrleitungsteile aus dem Hause Düker sind vielfältig einsatzfähig. Ihr Anwendungsbereich erstreckt sich über saure, stark kalklösende bis zu sulfatreichen Wässern. Sie sind widerstandsfähig gegen biogenen Schwefelsäureangriff.

 

Duktile Formstücke eignen sich für:

 

  • Trinkwasser
  • Abwasserdruck- und Freispiegelleitungen durch Trinkwasserschuttzgebieten in Zone II und Zone III
  • Industrie-Abwasserleitungen
  • Dükerleitungen
  • Brückenleitungen
  • Transport- und Verteilleitungen für Beregnungsanlagen
  • Transport von Meerwasser

Duktile Muffenformstücke mit TYTON®-Muffe (ohne Flansche) für den Einsatz in Trinkwasserleitungen sind ausgelegt für Betriebsdrücke wie in DIN EN 545:2002 Anhang A.3 und DIN EN 545:2002 Tabelle A.1 für Wanddickenklasse K9 angegeben.

 

Duktile Muffenformstücke mit Schraub- oder Stopfbuchsmuffen für den Einsatz in Trinkwasserleitungen sind ausgelegt für Betriebsdrücke bis 16 bar. Höhere Drücke auf Anfrage.

 

Duktile Formstücke mit mind. einem Flansch für den Einsatz in Trinkwasserleitungen sind ausgelegt für Betriebsdrücke wie in DIN EN 545: 2002 Anhang A.3 und DIN EN 545:2002 Tabelle A.2 angegeben. Bei Bestellungen ist der Betriebsdruck anzugeben, da bei Flanschformstücken die Abmessungen der Flansche je nach Druckstufe unterschiedlich sind.

 

Duktile Formstücke für den Einsatz in Abwasserleitungen sind ausgelegt für Betriebsdrücke bis 6 bar, wie in DIN EN 598:1994 Absatz 1 (Anwendungsbereich) angegeben. Höhere Drücke auf Anfrage.

 

Duktile Formstücke für den Einsatz in Gasleitungen sind ausgelegt für Betriebsdrücke bis 16 bar, wie in DIN EN 969:1995 Absatz 1 (Anwendungsbereich) angegeben.

 

Für detaillierte Informationen stehen wir Ihnen gerne persönlich Rede und Antwort - Kontakt



+ + + Düker GmbH + + +